Übung Brand ASZ

Am Samstag, 11. Juni wurde im ASZ Lochen am See eine Übung abgehalten.
Es wurde von einem Brand in der Halle, mit vermissten Personen und Gefährlichen Stoffen ausgegangen.
Die vermissten Personen wurden von 2 Atemschutztrupps nach Draußen gebracht und betreut. Auch die Gefährlichen Stoffe konnten sicher ins Freie gebracht werden.
Zubringerleitungen von 2 umliegenden Entnahmestellen wurden aufgebaut.

Ein besonderer Dank gilt dem Team vom ASZ, das diese Übung ermöglicht hat!

Übungsleitung: OBI Franz Winklmeir, HLM Josef Probst
Mannschaft: 16
Fahrzeuge: TLF, LFB und KDO

Atemschutz Finnentest 2022

Samstag, 23.04. wurde der jährliche Finnentest für unsere Atemschutzträger durchgeführt.
Der Finnentest dient zur Feststellung der körperlichen Fitness und zur Eignung für den Atemschutz.

Dieser umfasst folgende Stationen:

1. LKW Reifen hämmern (einen Reifen, liegend, 3,0m mittels Hammer vorwärts bewegen)
2. Stufensteigen – eine Mindestdistanz Auf- und Absteigen
3. Gehen, 100m jeweils ohne und mit 20KG Kanister
4. Hindernisse – Durchkriechen und Übersteigen
5. Schlauch rollen

Um die Prüfung zu bestehen, darf die Luft der Flasche nicht zu Ende gehen, und das vorgegebene Zeitlimit pro Station darf nicht überschritten werden.

Alle unsere Teilnehmer haben den Test bestanden.

Vorbereitung und Durchführung: HLM Probst Josef

Technische Übung 19. und 22.04.

Am Dienstag, 19.04. und Freitag, 22.04. wurde mit der jeweiligen Gruppe ein Übung zum Thema Menschenrettung, mit besonderem Augenmerk auf den „Leiterhebel“ durchgeführt. Der Leiterhebel ist eine besonders schonende Technik, um mit einer Person auf dem Spineboard einen Niveauunterschied zu überwinden.

Übungsleitung: BI Markus Maislinger
Teilnehmer: 8, bzw. 10 Personen
Fahrzeuge: TLF

Atemschutzübung – am 08.04.

Am Freitag, 08.04. wurde eine Atemschutzübung durchgeführt. Übungsannahme war ein Wohnhausbrand mit 2 vermissten Personen.
Der Innenlöschangriff und die Personensuche wurde von einem Atemschutztrupp durchgeführt. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf das neue System mit 30m Loop + Hohlstrahlrohr gelegt. Der Loop ist ein etwas dünnerer, und mit 30m viel längerer C-Schlauch, der für den Innenangriff gedacht ist.

Im Aussenbereich wurde ein 2tes Rohr als Vorsorge gegen die Brandausbreitung vorbereitet.

2 Feuerwehrsanitäter kümmerten sich um die verletzten Personen und übergaben diese dem Rettungsdienst.

Mannschaftsstärke: 14 Personen
Übungsleiter: HLM Probst Josef
Fahrzeuge: TLF und LFB

Räumungsübung Neue Mittelschule

Am Freitag, 23.09. fand eine Räumungsübung in der Neuen Mittelschule Lochen statt.
Das Gebäude wurde teilweise verraucht.
Mit 2 Atemschutztrupps wurden das Erdgeschoss, der Keller und das 1. OG nach vermissten Personen durchsucht.
Nach kurzer Zeit konnten alle Personen ins Frei gebracht und das „Brand Aus“ gegeben werden.

Übungsleiter: Markus Maislinger
Teilnehmer: 18
Fahrzeuge: TLF und LFB

Vielen Dank bei allen beteiligten Personen für den reibungslosen Ablauf der Übung!

Technische Übung – Rettung mit Hilfe einer Seilbrücke

Am 16.08. wurde eine Technische Übung abgehalten.

Ziel der Übung war es, die den Umgang mit Seilen, Gurten sowie Technischen Hilfsmitteln etc. zu festigen.

Übungsannahme war eine Verletze Person auf der anderen Seite eines Baches, dessen Brücke beim Hochwasser weggerissen wurde.
Aufgabe war es eine Seilbrücke zu bauen, und die verletzte Person über diese Brücke zu transportieren, um sie der Rettung übergeben zu können.

Ein Stahlseil wurde auf einer Seite des Bachs fixiert und mit Greifzug gespannt, wärend es auf der anderen Seite über 2 Rollen umgelenkt wurde. Über dieses Seil wurde anschließend mit Verschiedenen Hilfsmitteln (Klettergurt, Spineboard, Tragetuch,…) die verletzte Person transportiert.

Übungsleiter: OBM Johann Schinwald
Teilnehmer: 11

Übung Sichern und Abseilen

Am Montag, 28. Juni und Freitag, 02. Juli fand jeweils eine Übung zum Thema Sichern & Abseilen statt.
Im Fokus stand vor allem die richtige Handhabung der Hilfsmittel und Knoten.

Übungsleitung: BI Markus Maislinger und HBM Patrick Maislinger

Geräteprüfung und Reinigung

Am Samstag, 19. Juni stand die jährliche Geräteprüfung und Reinigung auf dem Programm.
Alle Gerätschaften aus den Autos wurden von unseren Gerätewarten geprüft. Bei der Gelegenheit wurden die Autos auch gleich gereinigt.
Auch beim Feuerwehrhaus war ein etwas verspäteter Frühjahresputz fällig.
Anschließend ließen wir den Tag im Gastgarten ausklingen.

Finnentest Atemschutz

Samstag, 15.05. wurde der jährliche Finnentest für unsere Atemschutzträger durchgeführt.
Der Finnentest dient zur Feststellung der körperlichen Fitness und zur Eignung für den Atemschutz.

Alle unsere Atemschutzträger haben den Test bestanden!

Übung Löschangriff

In der Zeit vom 01.-05.03. wurde in kleinen Gruppen (um die COVID-19 Bestimmungen einhalten zu können) eine Löschangriffsübung abgehalten.

Übungsleiter: BI Markus Maislinger, LM Patrick Maislinger

Übung Personenrettung

Am Montag, 21. September und Freitag, 25. September wurde mit jeweils einer unserer beiden Übungsgruppen eine Personenrettungsübung durchgeführt.

Übungsannahme war eine ohnmächtige Person auf einem Heukran. Diese galt es, sicher auf abzuseilen und der Rettung zu übergeben.

Übungsleitung: HFM Florian Kobler und HFM Sebastian Speigner

Übung am 22.08.2020

Nachdem wir unsere Übungen in den letzten Monaten durch das Allseits bekannte Thema in etwas kleinerem Rahmen abhielten, wurde am 22.08. wieder eine etwas größere Übung abgehalten, bei der sich alle Kameraden beteiligen durften. Um größere Ansammlungen zu vermeiden, wurde die Mannschaft in 3 Gruppen aufgeteilt, die im Stationsbetrieb mehrere Übungsthemen absolvierten.

Erfreulicherweise gibt es dieses Jahr besonders viele neue Kameraden, die im Herbst den Grundlehrgang absolvieren dürfen. Daher wurden vor allem grundlegende Themen behandelt:

-Anwenden von Schaum in den verschiedenen Arten (je nach Einsatzzweck)
-Aufbau einer Saug- und Angriffsleitung (gemäß Schema Grundausbildung)
-Arbeiten auf der Leiter und richtiges Sichern

Übungsbeginn war um 9 Uhr, Übungsende um 14 Uhr. Anschließend ließen wir den Tag beim Wirt z’Waissau mit einem Ritteressen ausklingen.

Übungsteilnehmer: 29

Übungsleiter: HBI Herbert Thaler

Übung am 31.07.2020

Atemschutz war das Thema bei der Übung am Freitag, 31. Juli.
Beübt wurde nach einem kurzen Theorieteil die schnelle und richtige Aufnahme des Geräts sowie die Menschenrettung.

Übungsleiter: HFM Florian Kobler

Finnentest

Unsere Atemschutzträger stellten sich am 18.07. dem jährlichen Leistungscheck.
Der Finnentest ist für die Atemschutzträger eine gute Gelegenheit, ihre Fitness und Leistungsfähigkeit festzustellen. Nur mit bestandenem Finnentest darf ein Atemschutzträger diese Funktion auch ausführen.

Der Finnentest besteht aus 5 Stationen die es zu bewältigen gilt:
1. Gehen ohne und mit Kanister (je 16 kg), jeweils 100m
2. Stiegen steigen – 180 Stufen
3. Einen LKW Reifen mit einem Hammer 3 Meter nach vor schlagen
4. Hindernisse abwechselnd unterkriechen und übersteigen – 18 Hindernisse
5. C-Schlauch einfach aufrollen – dabei darf sich das Ende des Schlauches nicht bewegen

Wir freuen uns, das alle Teilnehmer den Leistungstest mit bravour gemeistert haben!

Übung am 28.02.2020

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ lautete das Thema dieser Übung. Besonderes Augenmerk dieser Übung war es, das Fahrzeug ausreichend zu stabilisieren und die Personen möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu bringen.

Übungsleiter: AW Michael Weiß und HFM Karl Lauterbacher

Übung am 10.02.2020

Thema: Geräteprüfung

Unsere Gerätewarte führten die jährliche Geräteprüfung durch. Dabei benötigen Sie immer die viel Unterstützung, damit auch jedes Gerät/Werkzeug sorgfältig kontrolliert werden kann. Für unsere jüngeren bzw. neueren Mitglieder war dies auch eine gute Gelegenheit, die verschieden Gerätschaften genauer kennen zu lernen.

Übungsleiter: HFM Karl Lauterbacher

Übung am Freitag, 31.01.2020

Am Freitag, 31.01. fand um 19:30 eine Übung statt.

Thema: Richtiges einfangen und Umgang von/mit Schlangen

Uns besuchte Rupert Eckrammer, der beruflich viel mit Reptilien arbeitet und daher Fachmann auf diesem Gebiet ist.
Nach einem kurzen Vortrag wurden einige mitgebrachte Tiere vorgestellt. Anschließend zeigte er uns einige Methoden, die Tiere möglichst schonend und stressfrei einzufangen.

Da die (meist leider auch illegale) Haltung solcher Tiere immer mehr wird, ist es für uns wichtig zu wissen wie mit sochen Tieren umzugehen ist.

Übungsteilnehmer: 25
Übungsleiter: HFM Karl Lauterbacher

Herzlichen Dank an Rupert für diese wirklich interresante Übung!

Übung Montag, 13. Jänner 2020

Am 13. Jänner um 19:30 fand unsere erste Übung für das Jahr 2020 statt.

Annahme war ein Wohnhausbrand mit vermissten Personen und einem Gefährlichen Stoff, der im Haus gelagert wurde.

Mit 2 Atemschutztrupps wurde das Haus durchsucht und die Personen sicher ins Freie gebracht. Auch eine Gasflasche konnte aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.
Von der Mannschaft der Pumpe wurde eine Vorsorgungsleitung vom nächstgelegenen Löschwasserbehälter aufgebaut. Die Besatzung vom Tank übernahm das Aufbauen der Angriffsleitungen.

Organisation und Übungsleitung: HLM Josef Probst, HFM Karl Lauterbacher

Ein besonderer Dank gilt der Fam. Maislinger aus Unterlochen, die uns das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat!

Übung Freitag, 29. November 2019

Thema
Technische Übung, Unfall KFZ mit Personenschaden

Übungsannahme

Ein Fahrzeug fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf ein vorfahrendes Fahrzeug auf. Dabei wurde das vorausfahrende KFZ aufgekeilt und in eine Böschung gedrückt, der Lenker eingeklemmt und ein mitfahrendes Kind unter den Sitz gedrückt.  Am auffahrenden Fahrzeug durchstieß ein Brückengeländer die Windschutzscheibe und pfählte den Fahrer.  Ein vorbeifahrender Radlader wurde erschreckt und überfuhr einen zuhilfeeilenden Passanten, welcher mit der Schaufel gegen eine Böschung gedrückt wurde. Die Person wurde unbestimmten Grades verletzt und der Fahrer stand unter Schock.

Ablauf
Alarmiert wurden FF Lochen, FF Achenlohe und die FF Munderfing mit ihrem hydraulischen Rettungsgerät.
Am Einsatzort angekommen wurde umgehend der Unfallort entsprechend abgesperrt und die Verunfallten Fahrzeuge gesichert.
Die einkegklemmten Personen wurden mittels Bergeschere befreit und anschließend teils schwer Verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Beim Radlader wurde mittels Hebekissen die Schaufel angehoben, sodass die eingeklemmte Person befreit werden konnte. Der Fahrer vom Radlader sowie eine hysterische Person die ihren Vater, eine der eingeklemmten Personen, suchte, wurden von einigen Kameraden betreut.

Übungsleitung und Organisation
OLM Ferdinand Schimmerl
OBI Franz Winkelmeir

Druchgeführt wurde die Übung in der Schottergrube der Firma Franz Maier Erdarbeiten GesmbH, die diese dankenswerterweise als Location zur Verfügung stellte.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und den Organisatioren für den tadellosen Ablauf der Übung!